Aktionen der Klima-Ini zum Tag der Erneuerbaren Energien 2016

Fahrrad-Exkursion zur E-Ladestation in Tangstedt am 24.04.
und Vortrag „Elektromobilität“ am 25.04. im Stadthaus

Vor 30 Jahren geschah im einem Kernkraftwerk im ukrainischen Tschernobyl ein schwerer Reaktorunfall, dessen dramatische Folgen bis heute nachwirken. Gerade einmal 5 Jahre ist es her, dass es auch in der japanischen Stadt Fukushima zu einem Atom-GAU kam, auch hier mit unabsehbaren Folgen für Leben und Gesundheit tausender Menschen in einer großen, dicht besiedelten Region.

Die meisten Menschen haben inzwischen begriffen, dass die Nutzung atomarer Energie mit unkalkulierbaren Risiken verbunden ist. Auch hat sich herumgesprochen, dass der Verbrauch fossiler Energien durch den hohen Ausstoß schädlicher Gase entscheidend zum Klimawandel beiträgt. Die „Energiewende“ ist beschlossene Sache, auch bei uns in Deutschland ist das Ziel : Energie sparen, Energie effizient nutzen, erneuerbare Energie nutzen.

Elektromobilität könnte ein wirksamer Ansatz sein, um fossile Energie zu sparen und die Umwelt zu entlasten. Allerdings hapert es derzeit noch erheblich an der Umsetzung. Wir von der Klima-Ini unterstützen das Ziel der Bundesregierung „1 Mio. Elektroautos im Jahr 2020“ und laden Sie ein, daran mitzuwirken:
So 24. April 2016 (Tag der Erneuerbaren Energien):
Fahrradtour (11 km) zu einer Elektroladestation mit E-Auto in Kayhude
Treffpunkt: 10:00 Uhr Markt Bargteheide

Montag 25. April 2016:
Vortrag „Elektromobilität – Das Auto der Zukunft“ von Simon Hanusch (Renault), Christoph Steinkamp (hySolutions) um 19:30 Uhr Stadthaus Bargteheide, davor ab 18:00 Uhr Besichtigung von E-Autos auf dem Marktplatz

Plakat zum TEE 2016

Plakat zum TEE 2016

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.